Burgruine Hinterburg

Burgruine Hinterburg

Kontakt:
Stadtverwaltung Tengen
Marktstraße 1
D-78250 Tengen
Tel. +49 (0) 7736 92330
stadt@tengen.de 
www.tengen.de

Hier stand ehemals ein Stadttor zur Stadt Tengen-Hinterburg. 1275 wurde dieser Teil der Burg und Siedlung an Albrecht von Klingenberg veräußert. Eine Stadtmauer wurde zwischen beiden Anlagen errichtet. Diese "Hintere Herrschaft Tengen" erhielt 1291 durch König Rudolf I. das Marktrecht, das Stadtrecht (Freiheiten von Diesenhofen/Schweiz) wurde bestätigt.

Die Stadt Tengen-Hinterburg hatte für Gespanne nur einen Zugang, nämlich über fremdes Hoheitsgebiet der Herren von Tengen (später Auersperg- Vorderösterreich). Die Selbstständigkeit von Tengen-Hinterburg als Stadt blieb bis 1876 erhalten. Damals zählte die Siedlung ganze 45 Einwohner!

Beim weiteren Gang durch diese "Stadt" führt der Weg durch das ehemalige Stadttor hinunter zur Mühlbachschlucht. Der "Eselweg" war der einzige freie Zugang zur Stadt Tengen-Hinterburg und konnte nur mit Packeseln bewältigt werden.

Von der ehemaligen Burg steht nur noch die Hälfte des Bergfriedes. Die Burg war Teil der Stadtbefestigung. Von jener stehen noch einige Häuser und das Stadttor.


Sie befinden sich hier: Sehenswertes > Burgen & Schlösser