Skurrile Grenzgänge

Rheinbrücke Gailingen (D) - Diessenhofen (CH)

Der historische Hegau umfasste früher auch einen Großteil des Schweizer Kantons Schaffhausen. Heute erstreckt sich die eigentümliche Landschaft vom westlichen Bodensee bis zur schwäbischen Alb, reicht im Süden an den Rhein und an die Schweiz und grenzt im Norden an die Donau.

Die Grenze zu Schaffhausen, dem einzigen rechtsrheinischen Kanton der Schweiz, hat die Region nicht nur in ihrem schweizerdeutsch gefärbten alemannischen Dialekt geprägt.

Wer sich hier aufhält, sollte immer einen Ausweis in der Tasche tragen: Ohne sich dessen gewahr zu sein, ist man plötzlich im helvetischen Nachbarland gelandet.

Stein am Rhein
Stein am Rhein (CH)

Auf dem Weg von Öhningen (D) bei Stein am Rhein (CH) nach Schaffhausen am Rheinfall (CH) beispielsweise überquert man auf der 22 Kilometer langen Strecke fünfmal die Landesgrenze, ohne einen einzigen Zöllner oder Schlagbaum zu sehen. Gänzlich „international“ wird es in der deutschen Exklave Büsingen, die am rechten Rheinufer zwischen Gailingen und Schaffhausen gelegen ist. Die Gemeinde mit etwa 1.500 Einwohnern verfügt über eine deutsche und eine Schweizer Postleitzahl. Hier gilt das deutsche Steuerrecht, ihre Einkäufe aber bekommen die Büsinger gegen Schweizer Franken.


Sie befinden sich hier: Aktuelles & Infos > Aktuelle Informationen