Wohnmuseum Lindwurm

Wohnmuseum Lindwurm

Kontakt:
Understadt 18
CH-8260 Stein am Rhein
Tel. +41 (0)52 741 25 12
Fax +41 (0)52 741 45 82
www.museum-lindwurm.ch


700 Jahre "Lindwurm"

Die ältesten Bauteile des 1993 eröffneten Wohnmuseums stammen aus dem Jahr 1279. Das bereits 1495 "zum Lindwurm" genannte Gebäude erfuhr im 16. Jahrhundert bedeutende Erweiterungen. Es diente in der Folge als "Herrenhaus". Ein einschneidender Eingriff war der Gesamtumbau im Jahre 1819. Die damals entstande Palaisfassade ist die einzige der Stadt, die den Empirestil unverändert beibehalten hat.

Wohnen und Wirtschaften

Das bescheidenere Innere des Hauses präsentiert sich als eine vollständig eingerichtete "gutbürgerliche" Wohnung um die Mitte des 19. Jahrhunderts. In typischer Anordnung finden wir in der "Beletage" die zur Strasse orientierte Stube, eine Nebenstube mit Alkoven, einen Wohnschlafraum und die rückwärts gelegene Küche. Im zweiten Obergeschoss befindet sich ein eleganter Empiresalon, dazu ein Kinder- und Bügelzimmer. Auch Waschküche und Vorratrsäume wie Keller und Estrich werden in ihrer damaligen Funktion gezeigt. Besonderes Gewicht wird auf die Darstellung der häuslichen Tätigkeiten gelegt. Handarbeitsfleiss und Mägdearbeit symbolisieren gleichsam gesellschaftlich vorgegebene Frauenrollen.

Landwirtschaft in der Stadt

Für Steiner Verhältnisse besonders typisch ist die starke gegenseitige Durchdringung von städtischer Lebensweise und Landwirtschaft. Durch den gepflästerten Hof gelangen wir zum zugehörigen Hinterhaus: ein Fachwerkbau des Jahres 1712 mit Stallung, Tenne und Wagenremise. Neben geräumigen Getreideböden beherbergt er in den Obergeschossen auch einfache Gesindekammern sowie eine ehemalige Sommerwohnung (heute Raum für Wechselausstellungen).

Ein lebendiges Museum

Durch das historische Ambiente, die authentische Ausstattung der Räume und nicht zuletzt durch die zahlreichen Zusatzinformationen erhalten Besucherinnen und Besucher einen lebendigen Eindruck von der Lebensweise einer einst tonangebenden bürgerlichen Oberschicht.


Sie befinden sich hier: Sehenswertes > Museen & Theater