Bild zur Veranstaltung
Bilder zur Veranstaltung

Kulturförderpreis-Verleihung

Fr 23.11.2018 , 20:00
Wo
Stadthalle
Hohgarten 478224 Singen
Veranstalter
Kulturförderkreis Singen-Hegau e.V.

Festabend voller Überraschungen - EINTRITT FREI!

Um Spenden wird gebeten!

Auch der 34. Verleihungsabend des Kulturförderkreises Singen-Hegau e.V. wird wieder viele Überraschungen bereit halten. Das Besondere ist, dass die Namen der Preisträger immer erst an diesem Abend bekannt gegeben werden. Die Präsentationen der Preisträger sind stets bunt, fröhlich und ungewöhnlich und das treue Publikum honoriert dies mit begeistertem Applaus.

Singen – der Name ist Programm. Und die Suche nach besonderen Preisträgern, die sich der Musik verschrieben haben, ist ein wichtiger Baustein der Arbeit des Kulturförderkreises Singen-Hegau e.V. für Singen und unsere Region.

Musik mit all ihren Facetten: Die Preisträger präsentieren sich Solo oder im Ensemble, mit bekannten oder auch weniger bekannten Instrumenten. Solo-, Chor- und A cappella-Gesang, Streich- oder Blasorchester, Akkordeon mit ungewohnten Arrangements, Percussion, virtuoses Spiel auf Gitarren, Klavier, Geige, Querflöte und Saxophon, hochkarätige Blechbläser, Zauberer oder diverse Musicals von Schulen – dies ist nur ein kleiner Auszug aus der Preisträgerschar.

Seit 1985 wurden über 200 Preisträger mit Kulturförderpreisen und Anerkennungspreisen ausgezeichnet. Das Preisgeld stammt ausschließlich aus Spenden von Privatpersonen, Firmen und Banken und liegt inzwischen bei über 260.000 Euro. Die Preisträger werden für besondere Talente und spezielles Engagement in den Bereichen Musik, bildende Kunst, Literatur, Theater, Geschichte, Brauchtum und Denkmalpflege ausgezeichnet. Ausgewählt werden die Preisträger durch Stiftungsrat und Vorstand des Kulturförderkreises. Die Auszeichnung mit einem Preis war schon für einige Preisträger der Beginn einer künstlerischen Karriere.

Unser Foto zeigt den "Circus Casanietto", ein Kinder- und Jugendprojekt des Turnvereins Engen, das 2017 mit einem Förderpreis ausgezeichnet wurde.

Bild: Wolfgang Schneble



Sie befinden sich hier: direkt zu...

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen X