Bild zur Veranstaltung

Das Abschiedsdinner

Do 22.10.2020 , 20:00
Wo
Stadthalle
Hohgarten 478224 Singen
Veranstalter
Kultur und Tourismus Singen
Vorverkauf
Tourist Information Singen, +49 (0)7731 85-262 oder -504


Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

Regie: Jürgen Wölffer
mit Michael von Au, Saskia Valencia und Ralf Komorr

Tournee-Theater Thespiskarren, Hannover

Was, wenn ein Treffen mit alten Freunden zur bloßen Verpflichtung gerät? Wenn man sich immer dieselben Geschichten erzählt und hinter dem Rücken des jeweils anderen eigentlich nur noch lästert? Dann könnte man sich doch auch gleich von der belastenden Beziehung verabschieden, oder? So sehen es jedenfalls Peter und Katja Vorberg, die keine Lust mehr haben, ihre kostbaren freien Abende mit aufwändiger Freundschafts- und Kontaktpflege zu verbringen. Das sogenannte „Abschiedsdinner“ soll Abhilfe schaffen!

Dieses Dinner wird für solche Freunde gegeben, die eigentlich nur noch aus Gewohnheit eingeladen werden. Beim Lieblingswein jener Wegbegleiter, umringt von den Geschenken, die man im Laufe der Zeit von ihnen erhalten hat und bei deren Lieblingsmusik soll ein Essen kredenzt werden. Alles, ohne den Betreffenden zu sagen, dass es das letzte Ma(h)l sein wird. Die Vorbergs wählen als erstes Paar Anton und Bea aus. Alles wird arrangiert und steht bereit für den letzten gemeinsamen Abend. Doch dann kommt alles ganz anders als geplant.

Michael von Au wurde direkt nach seinem Schauspielstudium in Berlin am Theater engagiert. Inzwischen arbeitet er als freier Schauspieler und ist sowohl auf der Theaterbühne als auch in diversen Fernsehserien und Filmen zu sehen. Bekannt wurde er vor allem durch Gabi Kubachs Filme „Die Braut meines Freundes“ und „Die Hochzeit meines Freundes“. Große Popularität errang er durch die Serienhauptrolle des Florian Unger in „Samt und Seide“. Es folgten zahlreiche Auftritte in Film und Fernsehen, u. a. für die „SOKO5113“, „Der Alte“ oder „Das Traumschiff“.

Die Schauspielerin und Fernsehmoderatorin Saskia Valencia wurde in der Rolle der Journalistin Saskia Rother in der RTL-Seifenoper „Gute Zeiten – Schlechte Zeiten“, als Rechtsanwältin Maren Waldner in der ZDF-Serie „Unser Charly“ sowie als Katja Meissner in der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ einem Millionenpublikum bekannt. In der Stadthalle Singen war sie zuletzt in der französischen Komödie „Eine Stunde Ruhe“ zu sehen.

Ralf Komorr wurde nach langjähriger Theaterarbeit einem großen Publikum durch Fernsehrollen in den Serien „Fest im Sattel“, „Die Piefke-Saga“, „Frankenberg“, „Unter uns“, „Der Landarzt“ und „Der Nelkenkönig“ bekannt.

„Das Abschiedsdinner“ von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière überzeugt „mit rasanten Dialogen, Sprachwitzen und bösem Humor – ein Stück, in dem aufgezeigt wurde, dass die persönlichen Eigenarten eines jeden das Salz in der Suppe zwischenmenschlicher Beziehungen sind“, so die Rhein-Neckar-Zeitung. Die Siegener Zeitung empfand das Stück als Komödie, „die es an rein gar nichts fehlen lässt – unterhaltsam, humorvoll, flott und (…) wunderbar gespielt“ und lobte insbesondere die „witzige, mitreißende“ Performance von Michael von Au.

Buchen können wegen der stark begrenzten Platzzahl unter Corona-Bedingungen zunächst bevorzugt die Abonnenten. Falls darüber hinaus Plätze verfügbar sind, werden diese kurzfristig im Freiverkauf angeboten.

Hinweise zur Corona-Sicherheit bei Ihrem Stadthallen-Besuch>>>

Bildcollage: Tournee-Theater Thespiskarren



Sie befinden sich hier: direkt zu...

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen X