Bild zur Veranstaltung

Neujahrskonzert: Freunde, das Leben ist lebenswert!

Sa 07.01.2023 , 20:00
Wo
Stadthalle
Hohgarten 478224 Singen
Veranstalter
Kultur und Tagung Singen
Tel. +49 (0)7731 85-504
E-Mail an den Veranstalter
Vorverkauf ab 1. August 2022
Abo-Service & Ticketing, +49 (0)7731 85-504
Gleich online buchen


Symphoniekonzert
Operettengala

Solisten: N.N. (Sopran), Äneas Humm (Bariton)
Dirigent: N.N.
Moderation: Insa Pijanka, Intendantin

Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz

Das Neujahrskonzert der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit und ist normalerweise ausgebucht. 2022 wurde die Veranstaltung erstmals zweimal angeboten. Nachdem dies sehr gut angenommen wurde, gibt es für das Neujahrskonzert auch 2023 zwei Termine!

Ins neue Jahr startet die Philharmonie ganz beschwingt. Was könnte da passender sein, als sich in das Reich der Operette zu begeben? Die „kleinen Opern“ unterhalten mit eingängiger Musik, außergewöhnlichen Charakteren und extravaganten, leichten Inhalten – ähnlich den Musicals. Kein Wunder, dass Operetten bis heute so beliebt sind und auch Nicht-Klassikfans überzeugen! Und so schwelgen die Musikerinnen und Musiker genüsslich in Operettenseligkeit, die bis heute mit zündender Musik und träumerischen Liedern die Welt verzückt. Denn wo sonst als in der Operette kann man sich so richtig dem Zauber der Melodien hingeben? Wo wird man vom Anfang bis zum Ende betrogen und belogen – und freut sich noch darüber? Mit Schelmereien und Verwicklungen, mit Maskeraden und Versteckspiel werden die Zuschauerinnen und Zuschauer ohne Unterlass hinters Licht und schließlich doch zum glücklichen Ende geführt. Und wenn sie dann nach dem Neujahrskonzert trunken und beschwingt von den vielen schönen Melodien nach Hause gehen, weiß man ja, woran es liegt: „Der Champagner ist an allem schuld!“

Dirigiert wird das Konzert wird vom neuen Chefdirigenten der Südwestdeutschen Philharmonie. Solistisch glänzen zwei talentierte KünstlerInnen: Ein(e) Sopran(istin) sowie der junge Bariton Äneas Humm. Die Begeisterung fürs Singen entdeckte der Schweizer Klassik-Shootingstar bei den Zürcher Sängerknaben, gab schon mit 18 am Stadttheater Bremerhaven sein Bühnendebut. Es folgte eine Operetten-Titelrolle in Vaduz, das Schweizer Fernsehen drehte eine Doku über das „Wunderkind“. Humm, der aus einer Künstlerfamilie stammt und von dieser von Anfang an gefördert und unterstützt wurde, studierte bis 2019 an der renommierten Juilliard School New York und erhielt zahlreiche Stipendien. Im Juni 2018 wurde ihm auf dem Bremer Musikfest der „Förderpreis Deutschlandfunk“ verliehen. Als Interpret von Liedern feiert er zurzeit besonders große Erfolge und wurde u. a. im Dezember 2019 von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier eingeladen, um im Schloss Bellevue mit einer Auswahl an Beethovenlieder das Beethovenjahr 2020 einzuläuten.

Seit September 2020 gehört Äneas Humm dem Badischen Staatstheater als Solist an und veröffentlichte vor kurzem sein zweites Album mit Kunstliedern. Ab September 2022 ist er Teil des Solistenensembles des Theaters St. Gallen. 


Foto: Maurice Haas



Sie befinden sich hier: Aktuelles & Infos > Aktuelle Veranstaltungen > Alle Veranstaltungen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen X