Premiumwanderweg  "Hohentwieler"

Der Hohentwiel

Schwierigkeit: mittel

Beim Premium-Wanderweg „Hohentwieler“ handelt es sich um eine 7,5 km lange, äußerst abwechslungsreiche Rundtour, die über die Höhen des Hohentwiels, den Hausberg von Singen, führt und den „Staufen“ umrundet. Der Wanderer kann auf diesem besonderen Rundwanderweg wunderschöne Ausblicke in die Vulkanlandschaft des Hegaus, zum Bodensee, bis hin zu den Alpen genießen. 

Mächtig thront die Hohentwiel-Festung seit über 1.000 Jahren über der Stadt. Obwohl sie nie eingenommen wurde, erließ Napoleon um 1800 den Befehl, die Burganlage zu zerstören. In ihrer langen Geschichte wechselten die Besitzer des Öfteren. Lange Zeit war der Berg in württembergischer Hand. 1969 ging die württembergische Exklave an die Stadt Singen über. Auf dem „kleinen Bruder“ des Hohentwiels, dem Staufen, stand ebenfalls eine Burg. Sie war bis ins Jahr 1644 für die Belagerung des Hohentwiels von Bedeutung. Danach verfiel sie zunehmend. Später wurde die Burg zur Gewinnung von Baumaterial ausgebeutet. 

Im Hegau und insbesondere am Hohentwiel findet sich eine Fülle von einzigartigen Pflanzenarten, die größtenteils aus den mittelalterlichen Burggärten stammen und auf Grund des nährstoffreichen Vulkanbodens hier ihre Heimat gefunden haben. In den Burgruinen tummeln sich zahlreiche Mauereidechsen, in den Felsen brüten Wanderfalken und Kolkraben. Informationstafeln erklären unterwegs die Besonderheiten von Fauna und Flora. Seit 1941 wurde hier ein Naturschutzgebiet ausgewiesen.

 

part of outdooractive


Sie befinden sich hier: Aktivitäten > Wanderungen > Hegauer Kegelspiel > "Hohentwieler"