Aachquelle - größte Karstquelle Deutschlands

Aachquelle

Kontakt:
Stadt Aach - Verkehrsamt
Hauptstraße 16
78267 Aach
Tel. +49 (0)7774 9309-0
www.aachquelle.de

Alter: ca. 16.000 Jahre

Das Aachwasser ist größtenteils versickertes Donauwasser.

Entfernung von Hauptversickerung und Aachquelle beträgt 12 km Luftlinie bei einem Höhenunterschied von 174 m

Das bei Immendingen versickernde Wasser benötigt für seinen unterirdischen Lauf ca. 30 bis 60 Stunden. Die zweite Hauptversickerungstelle befindet sich bei Fridingen/ Donau Schüttung durchschnittlich 8,3 cbm/ sec. minimal 1,3 cbm/ sec. maximal 24,1 cbm/ sec. Deutschlands grösste Quelle Aufgrund der Härtezunahme des Aachwassers gegenüber dem Donauwasser ( Lösung von Kalk!) kann man davon ausgehen, daß neben Spalten, Klüften und Kanälen auch große hallenartige Hohlräume im Erdinnern geschaffen worden sind.

Oberhalb der Aachquelle (ca. 400 m nördlich) befinden sich etliche mächtige Dolinen (Erdsenken), die Hinweise auf unterirdische Hohlräume geben.


Sie befinden sich hier: Sehenswertes > Naturschönheiten